Bei all dem Wasser, mit dem Zeeland reichlich gesegnet ist, waren Fähren für den Transport von Menschen, Tieren und Waren unentbehrlich. Durch den Bau der Deltawerke wurden Dämme, Brücken und Schutzanlagen angelegt, um die Inseln miteinander zu verbinden. Und so verschwanden nach und nach gut 100 Fähren.

"Fiets een rondje met een pontje" (mit dem Fahrrad auf die Fähre) ist schon seit gut zehn Jahren ein fester Begriff in Zeeland. Es ist im Prinzip ganz einfach: An einigen Plätzen, wo früher ein Fährdienst unterhalten wurde, können Sie in der Touristensaison mit der Fähre fahren. So ist es möglich, auch am anderen Ufer eine Fahrradtour zu machen. Natürlich können Sie auch mitfahren, wenn Sie an der anderen Seite nicht Fahrrad fahren wollen, sondern lieber wandern oder einkaufen möchten.

Westerschelde

Zeeland verfügt über eine enorme Vielfalt an Gewässern. Diese Vielfalt macht jede Überfahrt zu einer neuen Erfahrung. So ist die Westerschelde eines der am dichtesten befahrenen Gewässer in Europa. Riesige Containerschiffe brechen von Antwerpen, Gent und Vlissingen zu unbekannten Häfe auf. Auf dem Weg ans andere Ufer kreuzt die Fähre diese Schiffe, sodass Sie sie in Ruhe anschauen können.

(Quelle: "In Zeeland")
JSN Sky is designed by JoomlaShine.com